Neu: In zwei oder drei Jahren zum Eidgenössischen Fähigkeitsausweis!

Mit der Nachholbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann erhalten Sie eine fundierte kaufmännische Ausbildung sowie einen eidgenössisch anerkannten Berufsabschluss. Dadurch vergrössern sich Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und Sie legen den Grundstein für eine kaufmännische Karriere.

Die Ausbildung dauert im Grundsatz zwei Jahre, kann aber – bei Bedarf – um ein Jahr verlängert werden. Pro Woche haben Sie zwischen 13 und 15 Lektionen.

Das neue Modell funktioniert jahrgangsübergreifend. Die Lehrpersonen geben Kurzinputs. Danach trainieren und vertiefen Sie das Gelernte. Die Lehrpersonen stehen dabei als Coaches zur Verfügung und geben Ihnen Auskunft über Herangehensweisen und optimale Methoden.

Falls Sie sich in zwei Jahren noch nicht fit fühlen, in allen Fächern das Qualifikationsverfahren (QV) abzulegen, entscheiden Sie sich zusammen mit den Lehrpersonen und dem Lehrgangsleiter für die zwei, in welchen Sie sich am sichersten sind. Die restlichen Fächer legen Sie im Jahr darauf ab.

In diesem zusätzlichen Jahr erhalten Sie nicht einfach eine Repetition des letzten Schuljahrs. Die neuen Unterrichtsmethoden bieten den Vorteil, sich in den betreffenden Fächern gezielt auf die Schwächen und Lücken konzentrieren zu können.

Mit der abgeschlossenen Nachholbildung erwerben Sie das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann.

Anforderungen

Die Nachholbildung richtet sich an Erwachsene, die bereits kaufmännische Berufserfahrung haben und sich für eine qualifizierte Arbeit im Büro empfehlen wollen.

Das müssen Sie mitbringen:
 - Erfolgreich abgelegter Einstufungstest (DE, FR, EN, MT)

- Mindestens 5 Stunden Zeit pro Woche zusätzlich zum Unterricht

- Hohe Motivation

Sie haben zudem die Möglichkeit ihre Kenntnisse selber zu testen. Entsprechende Selbsteinstufungstests finden Sie hier.

Berufserfahrung

Um das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis zu erlangen, benötigen Sie (im Jahr des Abschlusses)
5 Jahre Berufserfahrung, wovon mindestens 2 Jahre im kaufmännischen Bereich sein müssen! Der Nachweis dieser Praxis ist Teil des Anmeldeverfahrens. Genaueres dazu entnehmen Sie bitte unserer Schulbroschüre Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann.

Informationsabende

Montag, 17. Februar 2020 um 18.15 Uhr an den Schulen kvBL Liestal
Gerne beraten wir Sie auch in einem individuellen Gespräch. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Einstufungstests

Donnerstag, 19.03.2020 Schulen kvBL Liestal

Kosten

Falls Sie von Ihrem Wohnkanton die Zulassung und – wenn Sie nicht im Kanton BL wohnen – die Kostengutsprache erhalten haben, können Sie sich bei uns anmelden. Die Anmeldegebühr beträgt (einmalig) CHF 300, wenn Sie im Kanton BL wohnen. Dazu kommen pro Semester CHF 170 Materialgeld sowie etwa CHF 700 für Lehrmittel, rund CHF 410 für die Französisch- und rund CHF 245 für die Englischzertifikate. Die Betriebliche Ausbildung kostet etwa CHF 420 (exklusive Lehrmittel).

Bitte beachten Sie: Die Rechnung für die Anmeldegebühr erhalten Sie im August. Sobald sie verschickt ist, müssen Sie den Rechnungsbetrag begleichen, auch wenn Sie sich danach noch abmelden. Eine Rückerstattung ist ausgeschlossen.

E-ProfilLektionen/
Woche
B-ProfilLektionen/
Woche

Deutsch

2

Deutsch

2

Wirtschaft und Gesellschaft

6

Wirtschaft und Gesellschaft

5

Information/Kommunikation/

Administration

3

Information/Kommunikation/

Administration

3

Englisch

2Englisch2

Französisch

2------
Total
15
Total12

Anschlussmöglichkeiten und Entwicklungsperspektiven

Nach bestandener Abschlussprüfung haben Sie Voraussetzungen für eine kaufmännische Laufbahn. Mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann haben Sie ausserdem die Möglichkeit, die Berufsmaturität nachzuholen. Anschliessend stehen Ihnen noch weitere Möglichkeiten zur Weiterbildung offen, sei es an einer Fachhochschule oder über die Passerelle an einer Universität.

Ausführlichere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Infobroschüre.

Nach oben